Suchen und Finden

Atemluft? = Leben!

TestPraktiker unterstützt die Renaturierung tropischer Regionen. Machen Sie mit!
Damit wir auch morgen noch tief durchatmen können!

Testbericht Fitbit One

fitbit one

Fitness- und körperbewusste Menschen, die sich schon immer gefragt haben, ob sie sich ausreichend bewegen oder wie sie sich im Schlaf verhalten, werden erfreut sein, dass es mit dem Fitbit One ein Gerät gibt, mit dem sie sich selbst immer genau im Blick haben.

fitbit one

TestPraktiker wollte herausfinden, wie tauglich der kleine Tracker für den täglichen Gebrauch ist. Nur ein Display und ein Button – mehr braucht das Fitbit One zu unserem Erstaunen nicht, um zu funktionieren. Mit dem Button klicken wir uns durch die unterschiedlichen Anzeigen. Bevor wir richtig loslegen können, müssen wir uns zuerst bei Fitbit.com ein kostenloses Benutzerkonto anlegen. Im Lieferumfang enthalten sind ein Dongle für den PC-Anschluss, ein USB-Ladekabel, eine Armmanschette und eine Kurzanleitung.
Die Registrierung ist denkbar einfach und schnell erledigt: Synchronisierungsdongel in den PC stecken, die Fitbit-Software starten und seine Daten wie Alter, Größe, Gewicht eingeben – der Rest erklärt sich von allein. Wenn nötig, bekommt man verständliche Hilfestellung über das Fitbit-Dashboard.

Die Bedienung des Trackers selbst ist kinderleicht, denn er zeichnet nun automatisch gegangene Schritte und Kilometer, bewältigte Stockwerke und verbrauchte Kalorien auf.

fitbit one

Der Fitbit One verfügt über umfangreiche Einstell- und Überwachungsmöglichkeiten wie Ernährung, Aktivitäten, Gewicht, Schlaf, Tagebuch, Herz, Blutdruck, Blutzucker, Pulsfrequenz. Ganz automatisch werden auch die Daten auf den PC mit Dongle übertragen. Uhrzeit, Schritte, Stockwerke, Kilometer oder Kalorien sind direkt am Tracker zu sehen, lassen sich aber auch per App auf dem Smartphone abrufen. Alle Werte können sogar im Nachhinein vom Smartphone auf das Dashboard übertragen werden. Stabil in einer Kunststoffhülle untergebracht, kann der kleine Tracker mittels Clip unauffällig an der Kleidung, z. B. an Gürtel, Hosenbund oder Knopfleiste, befestigt werden, was seine Verwendung sehr angenehm macht. Für die Schlafüberwachung wird der Fitbit One in die mitgelieferte Armmanschette gesteckt. Er zeichnet alle Bewegungen im Schlaf auf und am Dashboard lässt sich dann ablesen, wie lange man geschlafen hat oder wie oft man nachts aufgewacht ist.

Die Energieversorgung erfolgt über einen bemerkenswert leistungsfähigen integrierten Akku – erst nach 6 Tagen Testlauf benötigte er eine neue Ladung per USB-Kabel.

Testkoordination: Frank Hennig
Testbericht: Helga Koch

testmarke fitbit one Unser Fazit: Preis / Leistung „hervorragend“

Ganz egal, ob man als Jogger, Nordic Walker, Hundesportler oder Radfahrer unterwegs ist, mit dem Fitbit One lassen sich Aufzeichnungen/Eintragungen bis ins kleinste Detail vornehmen. Bewegungen am Tag und im Schlaf oder die Höhe von Blutzuckerspiegel und Blutdruck – das unauffällige Gerät kann bei Bedarf alles aufzeichnen. So bleibt nichts dem Zufall überlassen. Statistikfreaks werden hier besonders auf ihre Kosten kommen. Auch unterwegs sind alle Aktivitäten und Werte jederzeit per App oder direkt am Tracker abrufbar. Der Fitbit One ist ein leichtes, angenehm zu tragendes Gerät mit einem hohen Spaßfaktor, der mit ca. 100 € aber auch seinen Preis hat.

Direkt kaufen? - Hier Angebote zum Testprodukt:

Schottenland.deFITBIT One Fitness Tracker burgunder FB103BY (FB103BY - DEUTSCH)
Leider ist uns kein Händler für dieses Produkt bekannt, hier finden Sie ähnliche Produkte.

Beitrag teilen

Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter

Wellness

Aktuelle Testberichte

Testpraktiker logo

 

Was macht TestPraktiker?
Verbraucher testen in enger Zusammenarbeit mit Fachjournalisten Produkte und Dienstleistungen im Alltagseinsatz. Diese Praxistests werden häufig in drei Altersgruppen durchgeführt. Die Bandbreite reicht vom Jugendlichen bis hin zum Rentner. Die unterschiedliche Lebenserfahrung der Gruppen kann somit auch in die endgültige Beurteilung eines Produktes mit einfließen.

Hier veröffentlicht sehen Sie nur Testberichte, bei denen unser Testsignet mit mindestens einem GUT vergeben werden konnte. Haben sich Produkte für Nutzer als gefährlich oder gesundheitsschädlich erwiesen, berichten wir dies zeitnah.

Unsere Tests kann man nicht buchen oder kaufen!

Testbeurteilungen bleiben zwar immer subjektiv, wir bewerten jedoch so objektiv wie nur möglich, um Käufern eine echte Entscheidungshilfe zu bieten.
Getreu unserem Motto „von Verbrauchern, für Verbraucher.“

Noch Fragen offen?

Tel: +49-4881-93 79 70-0
Fax: +49 (0)3212-123 2 903
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!