Suchen und Finden

Atemluft? = Leben!

TestPraktiker unterstützt die Renaturierung tropischer Regionen. Machen Sie mit!
Damit wir auch morgen noch tief durchatmen können!

Testbericht Ansmann Ladegerät ALCT 6-24/10

ansmann-ladegeraet 01

Winterzeit lässt Auto-Batterien schwächeln–
TestPraktiker prüft Ladegerät

Laut ACE (Auto-Club Europa) sind Batterien zu mehr als 30 % Verursacher von Autopannen im Winter. Gerade in der kalten Jahreszeit können Autobatterien bei Temperaturen, die erheblich unter null Grad sinken, bis zu 50 % ihrer Leistung einbüßen. Eine nur mäßig geladene Batterie lässt den Anlasser dann häufig im Stich. Ein Ladegerät soll bei diesem Problem für schnelle Abhilfe sorgen. TestPraktiker prüfte für Sie das Ansmann Bleiakkuladegerät ALCT 6-24/10.

Durch moderne Schaltnetzteiltechnik bringt das Gerät lediglich ein Gewicht von rund 1.300 g auf die Waage. Es kann Batterien mit Kapazitäten von 4,5 bis 240 Ah mit neuer Energie versorgen. Die Betriebsspannung liegt bei 230 V/50 Hz.

Unseren Testern gefiel auf Anhieb die einfache Bedienbarkeit des handlichen und gut zu transportierenden Gerätes (BxHxT: 272x194x142 mm).

Im Gehäuse ist ein praktisches Kabelaufbewahrungsfach integriert, in dem alle Kabel schnell verstaut werden können. Positive Anmerkung unseres Testleiters: Die Länge aller Kabel wird vom Hersteller mit 1,80 Meter angegeben. Die Polkabel weisen aber eine tatsächliche Länge von 2,10 Meter auf!
Die Polklemmen kann man als sehr stabil und gut greifend bezeichnen. Trotz seines geringen Gewichts erwies sich das Gerät als standfest und sicher im Motorraum abstellbar.

Das Ansmann ALCT verfügt über eine automatische Spannungserkennung. Das einfach zu bedienende LED-Display ist bestens lesbar.

ansmann-ladegeraet 02 kl

Der Ladestrom kann von Hand gewählt werden – oder man überlässt das als Laie besser gleich dem Gerät.

Einen feinen Zusatznutzen stellt der REFRESH-Modus dar: Das Ladegerät erkennt automatisch, wenn die Batterie tiefentladen ist.

Durch pulsierende Ladeströme erhält die Batterie zunächst so viel Energie, bis sie eine Grundspannung erreicht hat. Das dauert etwa 20 Minuten. Danach erfolgt die normale Aufladung bis zum gewünschten Ladezustand. Dieser ist anhand von 3 LEDs ablesbar, die 35 %, 70 % und 100 % Leistung der Batterie anzeigen.
Das Ladegerät erkennt übrigens auch, wenn eine Batterie defekt und nicht mehr aufladbar ist.
Ein elektronischer Schutz gegen Kurzschluss, Verpolung und Überladung macht das Energiebündel auch und gerade für Nichtfachleute sehr gut nutzbar.

Eine gut funktionierende Zusatzfunktion ist der wählbare COLD TEMP-Modus. Mit dieser Einstellung ist es auch bei Temperaturen von 5 Grad und darunter noch möglich, die Batterie zu 100 % aufzuladen.
Bleibt eine Batterie am Gerät angeschlossen, erfolgt eine automatische Nachladung. Dies ist ideal zur Überwinterung von Bleiakkus, weil damit eine Tiefentladung ausgeschlossen wird.

Die integrierte automatische Starthilfeunterstützung (6V-1A | 12V-10A | 24V-5A) ist der rettende Engel, wenn der Anlasser Ihres Autos morgens vor Arbeitsbeginn oder zum Feierabend nur noch jämmerliche Töne von sich gibt.

Ein wichtiger und sehr positiv aufgefallener Aspekt bei unserem Test.
Der Hersteller gewährt 3 Jahre Garantie auf sein Produkt.

Testkoordination: Frank Hennig
Testbericht: Udo von Waldowski

testmarke ansmann ladegeraet Unser Fazit: Qualität / Nutzen „sehr gut“

Das Ansmann- Ladegerät zeichnet sich durch eine unkomplizierte Bedienung, einen günstigen Preis und eine wertige Verarbeitung aus. Schnell zur Hand, ist das Leichtgewicht sofort einsatzbereit und der aktuelle Ladezustand der angeschlossenen Batterie ist durch das übersichtlich gehaltene Display umgehend ablesbar. Sehr positiv: Auch Blei-Gel- und Blei-Vlies-Akkus werden unterstützt. Leider hat das Display nur eine englische Beschriftung, es ist aber trotzdem intuitiv und einfach zu bedienen. Die beiliegende, sehr verständliche Bedienungsanleitung hilft prima weiter, wenn trotzdem Fragen auftreten sollten. Das Gerät ist online ab ca.70 € erhältlich.

Direkt kaufen? - Hier Angebote zum Testprodukt:

Schottenland.deANSMANN Automatik-Ladeger?t Alct 6-24/10 1001-0014-510
Alle 14 Angebote bei Schottenland.de
54,85 €+ Versand ab: 8,99 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 24.06.2019 12:57Mindfactory
54,86 €+ Versand ab: 8,79 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 24.06.2019 13:24Compuland
54,86 €+ Versand ab: 8,59 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 24.06.2019 13:02VibuOnline
54,88 €+ Versand ab: 8,39 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 24.06.2019 13:12DRIVECITY
54,90 € Versand: frei Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 24.06.2019 13:27SVH24
54,90 €+ Versand ab: 4,90 €Lieferstatus:auf LagerPreis vom 24.06.2019 13:27digitalo
57,91 € Versand: frei Lieferstatus:auf LagerPreis vom 24.06.2019 13:20Voelkner
58,99 €+ Versand ab: 5,95 €Lieferstatus:2 WerktagePreis vom 24.06.2019 12:37Conrad Electronic
59,81 €+ Versand ab: 5,95 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 24.06.2019 13:27computeruniverse
59,81 € Versand: frei Lieferstatus:2 WerktagePreis vom 24.06.2019 13:17Amazon

Beitrag teilen

Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter

Aktuelle Testberichte

Testpraktiker logo

 

Was macht TestPraktiker?
Verbraucher testen in enger Zusammenarbeit mit Fachjournalisten Produkte und Dienstleistungen im Alltagseinsatz. Diese Praxistests werden häufig in drei Altersgruppen durchgeführt. Die Bandbreite reicht vom Jugendlichen bis hin zum Rentner. Die unterschiedliche Lebenserfahrung der Gruppen kann somit auch in die endgültige Beurteilung eines Produktes mit einfließen.

Hier veröffentlicht sehen Sie nur Testberichte, bei denen unser Testsignet mit mindestens einem GUT vergeben werden konnte. Haben sich Produkte für Nutzer als gefährlich oder gesundheitsschädlich erwiesen, berichten wir dies zeitnah.

Unsere Tests kann man nicht buchen oder kaufen!

Testbeurteilungen bleiben zwar immer subjektiv, wir bewerten jedoch so objektiv wie nur möglich, um Käufern eine echte Entscheidungshilfe zu bieten.
Getreu unserem Motto „von Verbrauchern, für Verbraucher.“

Noch Fragen offen?

Tel: +49-4881-93 79 70-0
Fax: +49 (0)3212-123 2 903
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!