Suchen und Finden

Atemluft? = Leben!

TestPraktiker unterstützt die Renaturierung tropischer Regionen. Machen Sie mit!
Damit wir auch morgen noch tief durchatmen können!

Testbericht Bruno Kaltschaummatratzen

Fünf Monate Schlaferfahrung auf
„Eine für Alle“!

Bruno Kaltschaummatratzen

Aus unserer Testerfahrung wissen wir, daß es für jeden Schläfer-Typ und jede Gewichtsklasse spezielle Matratzen gibt.
Nun soll eine einzelne Matratze allen Anforderungen gerecht werden und zudem gibt der Hersteller brunobett.de noch eine 10-jährige Garantie? Das hat uns sehr neugierig gemacht!

brunoVorweg gleich eine kleine Einschränkung. Man muß sich, laut Hersteller, schon in der Gewichtsklasse von 50kg bis 110kg befinden. Das trifft jedoch sicherlich auf eine große Gruppe von Menschen zu.
Mit Bären hat es der Berliner Hersteller. Er ist das Wappentier Berlins, einer der Firmengründer heißt Baer (na gut, mit ae), Bruno ist ein klassischer Bärenname und man unterstützt das Projekt „Bärenwald Müritz“ mit einer monatlichen Spende.

Geliefert wird Bruno zusammengerollt in einem relativ schlanken Karton, der in etwa so hoch ist, wie die Matratze breit – und einer Schachtel „Berliner Bären“ Schokolade! Das Betthupferl für anschließend süße Träume!

Unsere Testobjekte: 90 cm x 200 cm und 100 cm x 200 cm.

Positiv fiel sofort die, verglichen mit anderen Matratzen, große Dicke auf! 24 cm!

Sie ermöglicht sogar ohne Lattenrost, z.B. direkt auf dem Fußboden, einen erholsamen Schlaf. Wir haben's getestet!
Negativ fiel sofort die, verglichen mit anderen Matratzen, große Dicke auf! 24 cm!

Was nun? Positiv oder negativ?
Im Falle, man wechselt eine der bisherigen Matratzen eines Doppelbettes aus, steht Bruno  weit höher nach oben, als eine durchschnittliche Matratze. Das sieht doof aus! Also wenn, dann eher beide tauschen. Vielleicht ringt sich ja der Hersteller zu einem Sonderangebot „Bruno und Brunhilde“ durch?!

Aber schauen wir uns dieses kleine Wunderwerk „made in Germany“ doch mal etwas genauer an. Wie bei vielen anderen Matratzen auch, besteht der Kern hier auch aus 7-Zonen-Kaltschaum. Die 20cm Höhe fallen auf. Das einzige nicht natürliche Material dieser Matratze wird gebraucht, um einen soliden Kern zu realisieren. Auch hier traf der Hersteller, wie bei allen anderen Materialien und Arbeitsvorgängen, eine sehr gründliche Vorauswahl. Zum Einsatz kommt ein Kaltschaum mit einem Raumgewicht von 45 kg/m³. Das Raumgewicht sollte nicht mit dem Härtegrad verwechselt werden, dieser liegt ungefähr bei H2-H3, also mittelhart bis hart.

Durch das hohe Raumgewicht kann eine ausreichende Stabilität bei schwereren Personen und die extrem hohe Lebenserwartung realisiert werden.

Es ist auch dafür verantwortlich, daß die Matratze gerollt verschickt werden kann, ohne Schaden zu nehmen. Bis zu dem Punkt ist also noch kein gravierender Unterschied zu anderen Qualitätsmatratzen zu erkennen – der kommt erst mit der Latexschicht und dem Bezug.
Die 3 cm dicke Natur-Latexschicht, die sich auf dem 7-Zonen-Kaltschaumkern befindet bringt das „kuschelige“ Liegeergebnis. Hergestellt wird sie aus 100% Naturkautschuk, der gemäß Siegel des Zulieferers, auch unter humanen und ökologischen Gesichtspunkten angebaut und geerntet wird.

Diese Natur-Latexschicht sorgt mit ihren Löchern nicht nur für eine gute Belüftung der Liegefläche, sondern übernimmt die Ausgleichsarbeit, damit das große Gewichts- und Typenspektrum erreicht werden kann. Sie ist also sozusagen das „Geheimnis“ von Bruno.

Bruno KaltschaummatratzeNatürlich kommt noch eine weitere Schicht über das Naturlatex. Man legt Wert auf 100% Natur und humanen Anbau – die Baumwollschicht. Ein gutes Gewissen ist nun mal eine sanfte Ruhematratze (in leichter Abwandlung des Spruches). Wurden für die beiden Kernmaterialien noch teilweise Maschinen eingesetzt, ist der Bezug 100% Handarbeit einer sächsischen Näherei. Die Liegefläche besteht aus zwei Deckschichten und einer Zwischenschicht, ebenfalls aus Baumwolle, die aufwändig versteppt werden. Ein umlaufender Reißverschluß – dieser auch von Hand eingenäht – macht den Bezug abziehbar und bei 40°C waschbar. Die untere Hälfte ist grau, die Liegefläche weiß, dies zeigt auch an, daß die Matratze nicht beidseitig verwendbar ist.

Falls die Matratze einmal transportiert werden soll, erleichtern dies vier nützliche Trageschlaufen an der Unterseite.

Nach dem Auspacken ist die Matratze nicht sofort einsatzbereit. Zwei Stunden Wartezeit, bis sie sich vollständig mit Luft gefüllt hat, sollte man ihr schon geben. Die verwendeten Materialien entfalten sich relativ schnell zu „voller Größe“, was auch, laut Hersteller, mindestens 10 Jahre so bleiben soll.
Schlafen ist etwas sehr individuelles. Wer es also allen recht machen möchte, dürfte diese Aufgabe kaum perfekt bewältigen. Auch in einem möglichst objektiven Test, bleibt die einzelne Beurteilung immer subjektiv gefärbt. Um dem Problem gerecht zu werden, erhalten Kunden einfach 30 Tage „Probeschlafen“ mit Geld zurück Garantie!

Bruno Kaltschaummatratze

Eine unserer Langzeit-Testpersonen, männlich, Gewicht ca. 95kg, zwei Monate Nutzung, auf Lattenrost. Die Person war nach ca. 5 Eingewöhnungstagen vom gebotenen Liegekomfort begeistert. Schulterbereich und Becken erhielten genügend Unterstützung. Die Matratze kam schnell auf Temperatur und beschert ein wohliges Bettgefühl. Daran hat sich für den Kollegen bis zum Testende auch nichts geändert.

Weiterer Langzeit-Tester: männlich, 133 kg, vier Wochen Nutzung. Hier geriet der Kaltschaumkern schon an seine Komfortgrenze. Die Latexauflage bot aber in Rückenlage immer noch ein „sanftes“ Liegegefühl. In der Seitenlage wurde Bruno nicht ganz seiner Aufgabe gerecht. Die Unterstützung der Körperform war jedoch noch als gut zu bezeichnen. Der Hersteller gibt selbst 110 kg als Maximum an. Diese von uns um 20% überschrittene Grenze, lies aber immernoch einen Schlafgenuss von „noch Gut“ zu!

Dritter Tester, männlich, 81 kg, zwei Monate Nutzung. Auch er kam, trotz anfänglich großer Skepsis, auf ein „rundes“ Schlafergebnis. Die Eingewöhnung lag hier bei ca. acht Tagen. Sowohl Bauchlage als auch Seitenlage wurden als rundherum angenehm empfunden. Die Rückenlage brachte die gleiche Einschätzung wie bei den anderen Testern. Sehr wohltuend, Arme und Beine werden durch den Latexteil weich „getragen“.

Unsere Testerinnen:
Weiblich, 50 kg, 59kg und 68 kg, je ca. 6-7 Wochen auf 100 cm x 200 cm, Matratze lag direkt auf dem Boden.
Bei diesen Leichtgewichten kann oder besser muss „Bruno“ seinen 3 cm dicken Latex-Trumpf sehr gut ausspielen. Der Körper wird an den richtigen Stellen prima unterstützt! Der Kaltschaumkern ist unserer Erfahrung nach, in dieser Klasse, ziemlich überdimensioniert. Aber, das lässt sich bei der großen Bandbreite an Gewichten auch physikalisch nicht anders machen.
Alle Testerinnen waren durchweg mit dem Komfort sehr zufrieden! Zwei empfanden das Bettgefühl als anschmiegsam.

Eine dauerhafte Kuhlenbildung konnte während des Testzeitraumes auch bei unserem Höchstgewicht-Tester nicht festgestellt werden. Die Matratze entspannte in der jeweils nicht genutzten Phase von 9 – 12 Stunden.

Die durchweg gute Qualität der verwendeten Materialien und die leichte Waschbarkeit des Bezuges bringen „Bruno“ weitere Pluspunkte ein!

Normal an der Luft getrocknet, passte der Bezug auch wieder problemlos. Wir empfehlen: Keinen Trockner benutzen!

Für die Weiterempfehlung von Bruno bedankt sich das Unternehmen mit einem Gutschein über 25,- Euro.

Testkoordination: Hendrik Walkenhorst
Testbericht: Michael Giebel

testmarke fahrradsattel vario comfort 400 Unser Fazit: Qualität / Nutzen „sehr gut“

Wer keine Lust auf tagelanges Probeliegen und Suchen nach der „passenden“ Matratze hat und zudem in das vorgegebene Gewichtsfenster passt, findet mit Bruno die „Unterlage“ für die bessere Hälfte seines Lebens, den Schlaf! Solide verarbeitet, langlebig und tatsächlich sehr anpassungsfähig. Es kann bei der Gewichtsbreite und aufgrund des Aufbaus der Matratze, keine genaue Klassifizierung des Härtegrades gemacht werden. Deshalb bekommt der Kunde 30 Tage Probeschlafen!
Rechnet man den nicht ganz so günstigen Preis auf die zu erwartende und garantierte Nutzungsdauer um, so bekommt man sogar eine recht preiswerte Lösung geboten.
Unsere Testerinnen und Tester schliefen: Unser übertriebenes Schwergewicht (133 kg) immer noch „gut“. Vier gaben ein „sehr gut“. Ein Tester vergab ein „hervorragend“!

Logo BrunoHaben wir Sie neugierig gemacht?
Hier geht es zur Angebotsseite von Bruno.

 

Beitrag teilen

Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter

Aktuelle Testberichte

Testpraktiker logo

 

Was macht TestPraktiker?
Verbraucher testen in enger Zusammenarbeit mit Fachjournalisten Produkte und Dienstleistungen im Alltagseinsatz. Diese Praxistests werden häufig in drei Altersgruppen durchgeführt. Die Bandbreite reicht vom Jugendlichen bis hin zum Rentner. Die unterschiedliche Lebenserfahrung der Gruppen kann somit auch in die endgültige Beurteilung eines Produktes mit einfließen.

Hier veröffentlicht sehen Sie nur Testberichte, bei denen unser Testsignet mit mindestens einem GUT vergeben werden konnte. Haben sich Produkte für Nutzer als gefährlich oder gesundheitsschädlich erwiesen, berichten wir dies zeitnah.

Unsere Tests kann man nicht buchen oder kaufen!

Testbeurteilungen bleiben zwar immer subjektiv, wir bewerten jedoch so objektiv wie nur möglich, um Käufern eine echte Entscheidungshilfe zu bieten.
Getreu unserem Motto „von Verbrauchern, für Verbraucher.“

Noch Fragen offen?

Tel: +49 (0)4873-295 3 259
Fax: +49 (0)3212-123 2 903
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!