Suchen und Finden

Atemluft? = Leben!

TestPraktiker unterstützt die Renaturierung tropischer Regionen. Machen Sie mit!
Damit wir auch morgen noch tief durchatmen können!

Testbericht HP ENVY 5540 All-in-One Drucker

Hier bleibt kein Druckkopf trocken!

HP ENVY 5540 All in One

Praxistest HP ENVY 5540 All-in-One Drucker

Um heute ein echter Drucker werden zu dürfen, muss man sich schon gewaltig anstrengen. Da langt das simple Drucken schon lange nicht mehr. Wer etwas auf sich hält, wird Multifunktionsgerät oder wie es so schön im neudeutschen heißt „All-in-One“.
Auf den ersten Blick kann der ENVY 5540 durch sein schickes Auftreten und die geringen äußeren Abmessungen punkten, aber uns interessiert natürlich viel mehr, was er unter der Haube zu bieten hat.
Fast schon typisch für HP könnte man die Einheit „Druckkopf-Patrone“ bezeichnen. Das hat schon in der Vergangenheit zu endlosen Diskussionen geführt und wird sicher auch in Zukunft eifrige Befürworter und heftige Gegner auf den Plan rufen. Ganz klar, hier wird etwas weggeworfen, was evtl. noch lange gut funktionieren könnte, nämlich der Druckkopf. Andererseits ist ein defekter Druckkopf durch den simplen „Patronentausch“ gleich ebenfalls mit ersetzt. Die 2-Patronen-Technik ist ebenfalls sehr umstritten, denn hierbei muss die Farbpatrone dann getauscht werden, wenn nur eine Farbe leer ist. Die schwarze Tinte ist davon allerdings ausgenommen, denn sie ist die zweite im Bunde. Diese Technik hat ungeheure Vorteile, wenn man eher vor dem Eintrocknen Angst haben muss und kann natürlich durch die Verwendung entsprechender Dritthersteller-Produkte, die auf das Recycling funktionierender Patronen setzen, umweltverträglich gehandhabt werden.

HP ENVY 5540 All in One

Bei den unterstützten Betriebssystemen fällt auf der Seite des Herstellers sofort die breite Auswahl an Windows und Mac OS Versionen auf. Wahrscheinlich ist die 100%ige Linux-Unterstützung so selbstverständlich, dass man sie gar nicht erwähnen muss, denn schließlich gehört HP ja schon zu den Linux-Dinosauriern. Von Anfang an, war HP der Druckerstandard für Linux!

Zur Kommunikation mit den „Auftraggebern“ stehen USB2.0 und WLAN zur Verfügung. Kabelgebundenes LAN wäre sicherlich nicht schlecht, aber man wird es wohl auch nicht wirklich vermissen. Durch die WLAN-Verbindung ist natürlich auch ein Drucken aus dem Internet möglich. Ist die Verbindung hergestellt, was dank problemloser Installation schnell erledigt ist, kann der Druckspaß schon losgehen.

Das Display am Drucker informiert sehr übersichtlich über den Druckauftrag und lässt, ebenso übersichtlich, auch Eingriffe zu.

Empfehlenswert ist, für die entsprechenden Drucke das passende Papier einzulegen, denn wir haben es hier mit Tinte zu tun und die verträgt sich nicht mit jedem Papier gleich gut. Will man einen professionellen Fotodruck, der mit diesem Gerät übrigens hervorragend gelingt, sollte man hier nicht am Papier sparen und danach die Schuld dem Drucker geben.

Das Papier lässt sich automatisch auch beidseitig bedrucken – Duplexdruck ist in diesem Preissegment nicht wirklich als Standard zu bezeichnen und hebt den ENVY deutlich hervor.

Wir haben bislang die weiteren Funktionen zu kurz kommen lassen, nämlich das Scannen und Kopieren. Beides gelingt erwartungsgemäß völlig problemlos, faxen kann er allerdings nicht, was ihn von anderen Multifunktionsgeräten trennt.
Bei der Geschwindigkeit greift auch HP, wie fast alle Hersteller, etwas zu tief in die Trickkiste, aber die von uns erzielten Geschwindigkeiten lagen in einem akzeptablen Rahmen und wir können hier guten Gewissens ein Auge zudrücken.
Empfehlenswert ist dieses Multifunktionsgerät für Benutzer, die relativ geringe Mengen zu drucken haben und dazwischen längere Leerlaufzeiten. Die Kosten der Druckpatronen bei HP (Schwarz 28,92€ und Farbe 31,07€) lassen sich sicherlich durch Produkte von Drittanbietern und Recycling-Produkte deutlich senken, sind aber dennoch ein eindeutiges Kriterium in Richtung geringe Nutzung.

Testkoordination: Frank Hennig
Testbericht: Michael Giebel

testmarke HP ENVY 5540 All-in-One Unser Fazit: Preis / Leistung „sehr gut“

Wer wenig auszudrucken hat, ist mit dem  ENVY 5540 sehr gut bedient. Das 2 Patronensystem mit den integrierten Druckköpfen verhindert zuverlässig auch nach längerer Zeit der Nichtbenutzung ein Austrocknen. Jedoch selbst im Falle einer Austrocknung, lässt sich durch das Einsetzen neuer Patronen sofort wieder mit dem Drucken beginnen, da systembedingt, kein Druckkopf gereinigt werden muss. An den Funktionen sowie den Ausdrucken gibt es nichts zu bemängeln und das Gerät ist auch recht preisgünstig. Last but not least, wer an den Patronenkosten sparen möchte, wird bei diversen Anbietern auch günstigere Angebote finden.

Direkt kaufen? - Hier Angebote zum Testprodukt:

Schottenland.deHP Envy 5540 All-in-One (K7C85A)
Alle 28 Angebote bei Schottenland.de
67,97 €+ Versand ab: 4,99 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 20.09.2017 00:22CSV Direct
68,85 €+ Versand ab: 4,99 €Lieferstatus:auf LagerPreis vom 20.09.2017 00:07MicroDealer
69,00 €+ Versand ab: 3,99 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 20.09.2017 00:22hitseller
69,49 €+ Versand ab: 4,90 €Lieferstatus:2 WerktagePreis vom 19.09.2017 23:53365tageoffen
69,50 €+ Versand ab: 4,90 €Lieferstatus:2 WerktagePreis vom 19.09.2017 23:52Office Partner
71,67 €+ Versand ab: 6,90 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 19.09.2017 23:44electronis
71,68 €+ Versand ab: 4,95 €Lieferstatus:auf LagerPreis vom 20.09.2017 00:22Voelkner
71,95 € Versand: frei Lieferstatus:2 WerktagePreis vom 20.09.2017 00:22cw-mobile
72,32 €+ Versand ab: 4,95 €Lieferstatus:bis 7 TagePreis vom 19.09.2017 22:33real
72,98 € Versand: frei Lieferstatus:auf LagerPreis vom 20.09.2017 00:22digitalo

Beitrag teilen

Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter

Aktuelle Testberichte

Testpraktiker logo

 

Was macht TestPraktiker?
Verbraucher testen in enger Zusammenarbeit mit Fachjournalisten Produkte und Dienstleistungen im Alltagseinsatz. Diese Praxistests werden häufig in drei Altersgruppen durchgeführt. Die Bandbreite reicht vom Jugendlichen bis hin zum Rentner. Die unterschiedliche Lebenserfahrung der Gruppen kann somit auch in die endgültige Beurteilung eines Produktes mit einfließen.

Hier veröffentlicht sehen Sie nur Testberichte, bei denen unser Testsignet mit mindestens einem GUT vergeben werden konnte. Haben sich Produkte für Nutzer als gefährlich oder gesundheitsschädlich erwiesen, berichten wir dies zeitnah.

Unsere Tests kann man nicht buchen oder kaufen!

Testbeurteilungen bleiben zwar immer subjektiv, wir bewerten jedoch so objektiv wie nur möglich, um Käufern eine echte Entscheidungshilfe zu bieten.
Getreu unserem Motto „von Verbrauchern, für Verbraucher.“

Noch Fragen offen?

Tel: +49 (0)4873-295 3 259
Fax: +49 (0)3212-123 2 903
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!